Bauanleitung Holzpferd nicht nur für Voltigierfreunde

pferd02.jpgVoltigieren heißt, turnerisch-gymnastische Übungen auf dem Pferd auszuüben. Das Pferd läuft dabei, an der Longe geführt, im Kreis. Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist, werden die Übungen zunächst einmal auf einem Holzpferd einstudiert. So ein Voltigierpferd aus Holz lässt sich mit unserer Anleitung ganz einfach selbst tischlern. Und wer das Pferd nicht zum Voltigieren nutzen möchte: Ihre Kinder turnen bestimmt auch nur zum Spaß auf dem Pferd herum. 

Wir beginnen mit dem Zuschnitt der beiden Holzscheiben(1) für den Rumpf des Pferdes. Als nächstes werden die Rundhölzer der Beine (3) oben eingeschnitten, damit eine glatte Fläche entsteht, welche dann mit dem 15 Grad Keil (4) zusammengeschraubt werden kann.

pferd06

Die Länge des Einschnitts ergibt sich aus der Länge der Keile, er ist also 25 cm lang. Die Beine mit den Keilen können jetzt auf die Holzscheiben geschraubt werden. Sie werden ebenfalls 15 Grad schräg gestellt, damit eine gute Standfestigkeit gegeben ist.

pferd04

Zwischen die Holzscheiben werden zwei Längshölzer (2) an die Keile (4) geschraubt, damit das Pferd auf seinen Beinen stehen kann. Jetzt werden die Holzstäbe (5) für den Rücken angeschraubt. Beim Schrauben der Hölzer beginnen wir oben in der Mitte des Rückens, und arbeiten dann auf beiden Seiten nach unten.

pferd05

Der Rumpf des Pferdes ist fertig gestellt. In die hintere Holzscheibe wird ein 30 mm Loch gebohrt, durch welches dann der Schweif des Pferdes gezogen wird. An der vorderen Holzscheibe wird der Kopf des Pferdes befestigt, welcher vorher mit Hilfe einer Schablone zugeschnitten wurde.

pferd07.jpg

pferd01.jpgDas Voltigierpferd ist fertig, um darauf zu turnen fehlen nur noch die Haltegriffe und Fußschlaufen. Dazu verwenden wir einen Aluflachstab von 40 mm Breite und 4 mm Dicke. In der Mitte werden zwei Bügelgriffe mit abgerundeten Ecken festgeschraubt, darunter zwei Schraubösen. 

Zwischen den Schraubösen kann entweder ein Lederriemen oder ein Gurtband befestigt werden. Der Aluflachstab wird vorgebohrt und für die Schraubenköpfe aufgerieben und anschließend mit Holzschrauben auf dem Rumpf des Pferdes befestigt.

Wenn Ihr Holzpferd der Witterung ausgesetzt ist, bedenken Sie das bitte bei der Holzwahl und der Behandlung des Holzes. Wir haben Ihnen zwei Übersichten, eine über Gartenholz und eine über Holzbehandlungsmittel und Holzschutz von A bis Z


Materialliste
Maßangaben in cm
Anzahl Bezeichnung Material Maße
2 Holzscheiben (1) Fichte 6,0x 50,0 cm Durchmesser
2 Längshölzer (2) Fichte 88,0x 15,0x 4,0
4 Beine (3) Fichte 75,0x 9,0x 9,0
4 Keile (4) Fichte 25,0x 18,0x 10,0
31 Holzstäbe (5) Fichte 100,0x 1,0x 3,0
1 Kopf (6) Fichte 80,0x 50,0x 10,0
1 Aluflachstab 120,0x 4,0x 0,4
2 Bügelgriffe Lochabstand 160 mm
4 Schraubösen mit Mutter
2 Lederriemen oder Gurtband ca. 30,0 cm lang
1 Schweif (Baumwollkordel) ca. 80,0 cm lang