Bauanleitung: Heizkörperverkleidung in zwei Varianten

heiz01.jpg heiz02.jpg
So mancher Radiator steht oder hängt in der Wohnung, insbe­son­dere in Fensternischen, und verschlechtert das Raumdesign. Ist der Heizkörper in die Jahre gekommen, finden sich darauf oft viele Schichten von Heiz­körper­lack, die u. U. mehrere Generationen von Vormietern oder Haus­vor­be­sitzern dort hinterlassen haben. Unser Tipp für tüchtige Heimwerker: Schreinern Sie eine Heiz­körper­ver­kleidung - und wenn Sie lackieren wollen, dann nicht mehr den Heiz­körper, sondern die Ver­klei­dung aus Holz. Wir zeigen zwei Ver­klei­dungs­varianten. Mit einer gewinnen Sie sogar eine zusätzliche Ablagefläche. Wie man das Haus richtig heizt, wird hier erklärt.
Der Heizkörper ist auf der Wand montiert.
Der Heizkörper befindet sich in einer Mauernische.
heiz04.gif Die Herstellung von Variante A ist aufwendiger, da außer der Frontblende noch zwei Seitenteile und eine Platte hergestellt werden müssen.

Bei der Herstellung der Frontplatte (1) werden hinter die Frontplatte drei Halteleisten (2) geleimt. Zwei rechts und links bündig mit der Frontplatte, die dritte in die Mitte der Frontplatte. Bevor die Platte weiter verarbeitet werden kann, muss der Leim vollständig ausgehärtet sein.

heiz03.jpg Jetzt die Frontplatte auf zwei Holzböcke legen und die Nuten anzeichnen, von oben und unten 5 cm von der Kante, dazwischen alle 2 cm. Jetzt wird mit einer Handkreissäge und Schiene an allen angezeichneten Punkten eine Nut in der Breite des Sägeblattes geschnitten. Die Sägeblatttiefe darf nur so eingestellt werden, daß sie einen Millimeter tiefer schneidet als die Plattenstärke der Frontplatte. Die Nuten müssen jetzt beidseitig mit einem feinen Schleifpapier geschliffen werden.
Jetzt Seiten (4) zuschneiden und schleifen und Befestigungsleiste (3) 5,5 cm von der Vorderkante und 12 cm von unten auf die Innenseite der Seite (4) schrauben. Obere Abdeckplatte zuschneiden, z.B. in geschwungener Form oder aber auch gerade und mit Dübeln auf die Seiten leimen. Jetzt auf die Befestigungsleiste 10 cm von oben und unten
heiz05.jpg
einen Linsenkopfbeschlag schrauben. Auch auf der Gegenseite in die Halteleiste (2), welche auf die Frontplatte (1) geleimt wurde, Linsenkopfschrauben eindrehen, damit man die Frontplatte jederzeit aus- und einhängen kann. Jetzt die Heizkörperverkleidung über den Heizkörper schieben und an den vier Eckpunkten mit Stuhlwinkeln an der Wand befestigen.

Vor dem Befestigen an der Wand werden alle Holzteile geschliffen, zweimal mit Hartöl gestrichen und mit einem Lappen abgerieben.

Handelt es sich um Variante B, wird die Befestigungsleiste (3) in die Mauernische geschraubt und die Frontplatte in den Linsenkopfbeschlag eingehängt.


Materialliste Heizkörperverkleidung:



2 Stück Seiten (4) Buche Leimholz 87,0x 21,0x 2,0 cm
1 Stück Platte Buche Leimholz 160,0x 29,0x 3,0 cm
1 Stück Frontplatte (1) Buche Sperrholz 140,0x 67,0x 1,5 cm
3 Stück Halteleisten (2) Buche 67,0x 5,0x 2,0 cm
2 Stück Befestigungsleisten (3) Buche 67,0x 4,0x 3,0 cm
4 Stück Linsenkopfbeschlag    
4 Stück Linsenkopfschrauben    
4 Stück Stuhlwinkel    
4 Stück Holzdübel   8,0x 30 mm
6 Stück Holzschrauben   3,5x 45 mm
  Holzleim  
  Hartöl