Bauanleitung: Fußmatte aus Massivholz für den Hauseingang

Die Hauseingangstür zieht alle Blicke auf sich. Ein richtig schönes Stück! Aber wie sieht das Fußrost denn aus? Etwa so ein Gummiding oder eines aus Drahtgeflecht? Oder eine Kokosmatte mit dem Hang, beim Fußabtreten durch die Gegend zu fliegen? Es ist also an der Zeit, ein massives Fußrost aus massivem Holz herzustellen. Es muss natürlich ein Hartholz sein - also Eiche oder Robinie oder Teak oder Eukalyptus. Bei Bangkirai ist Vorsicht angesagt, denn dieses tropische, wetterfeste Hartholz kann ausbluten und Flecken im Marmor vor Ihrer Haustür hinterlassen. anl_fussmatte1.jpg

Fußabtreter bauen:

Wir beginnen mit dem Zuschnitt der 16 Holzleisten (27/27). Alle 16 Leisten müssen an den drei markierten Stellen mit einem 4 mm Metallbohrer (da Hartholz!) vorgebohrt werden. Anschließend werden alle Leisten mit einem 10 mm Holzbohrer bei niedriger Drehzahl ebenfalls durchgebohrt. Die drei Aluleisten (2) werden nun mit einem 10 mm Metallbohrer an der gleichen Stelle durchbohrt.
anl_fussmatte2k.jpg
Acht Leisten (1) erhalten an drei Stellen eine 15 mm Bohrung, 5 mm tief auf beiden Seiten. Die anderen acht Leisten (1) erhalten die Bohrungen nur auf einer Seite.
anl_fussmatte3.jpg
Leisten und Aluhülsen (3) werden abwechselnd auf drei Gewindestangen (4) gefädelt. Die Aluleisten werden ebenfalls auf die Gewindestange gefädelt, sie klemmen sich so zwischen zwei Holzleisten. Um die Fußroste zusammen zu halten, werden an den Enden der Gewindestangen (4) Unterlegscheiben (5) aufgesteckt und mit je einer Hutmutter (6) verschraubt.
anl_fussmatte4k.jpg
Materialliste in cm:
Nr. Stck. Benennung Maße Material
1 16 Holzleisten 90,0x 2,7x 2,7 cm MDF - Platte
2 3 Aluleisten 90,0x 3,0x 0,5 cm Aluminium
3 36 Aluhülsen Durchmesser 1,5 cm, Länge 2,0 cm Aluminium
4 3 Gewindestangen M10, Länge 57,7 cm rostfreier Edelstahl V2A
5 6 Unterlegscheiben M10 rostfreier Edelstahl V2A
6 6 Hutmuttern M10 rostfreier Edelstahl V2A