Bauanleitung für einen Standspiegel mit eingebauter Garderobe

Diese Woche hat sich unsere Innenarchitektin eine wirklich tolle Bauanleitung ausgedacht. Der Standspiegel ist zum einen praktisch, weil er zugleich auch als Garderobe genutzt werden kann. Zum anderen sieht er auch noch gut aus und ist eine Zierde für jede Wohnung. Ist er in der Diele eine Garderobe für Mäntel und Jacken, kann er im Schlafzimmer zum Auslüften getragener Kleidung dienen. Eine weitere sehr schöne Garderobe mit Spiegel für kleine Wohnungen haben wir in einem weiteren Beitrag für Sie zum einfachen Nachbau. 

Der Standspiegel wird aus MDF-Platten gefertigt. Zum Einsatz kommen naturfarbenes und rot eingefärbtes Material.

anleitung-standspiegel01.jpg


Standspiegel mit Garderobe bauen

Begonnen wird mit dem Zuschnitt des Keils (1) , und des Pfostens (2). Beide Elemente müssen in doppelter Ausführung zugeschnitten werden, damit sie zusammengeleimt werden können. So erhalten wir beim Keil und beim Pfosten eine Stärke von 40 mm und somit ein höhere Stabilität. 

Sind Keil (1) und Pfosten (2) zugeschnitten und verleimt, wird beim Pfosten 6cm mittig von oben ein durchgehende Bohrung im Durchmesser von 20mm und in den Keil eine 20mm Bohrung in einer Tiefe von 30mm durchgeführt. Als nächstes werden der Deckel (4) und der Boden (3) zugeschnitten. Beide erhalten vorne eine schräge Kante von 80° Grad.

anleitung-standspiegel02

Deckel (4) und Boden (3) werden mit dem Keil (1) und dem Pfosten (2) verschraubt. Dafür müssen in Deckel und Boden Löcher im Durchmesser von 5mm gebohrt werden. Anschließend werden die Löcher mit einem Senker aufgefräst, damit die Schraubenköpfe bündig in der MDF-Platte liegen.

Damit Parkett oder Fliesen nicht zerkratzen, werden unter den Boden Filzgleiter geklebt. Der Ständer kann jetzt aufgestellt werden. Durch die Bohrung im Pfosten wird ein 20mm Alustab (5) geschoben, bis er in die Bohrung des Keils fast. Auf den Alustab können jetzt Kleiderbügel gehängt werden. 

anleitung-standspiegel03

Die Trägerplatte (6) und der Keil (1) werden mit einander verschraubt. Dafür müssen in die Trägerplatte (6) Löcher im Durchmesser von 5mm gebohrt werden. Anschließend werden die Löcher mit einem Senker aufgefräst, damit die Schraubenköpfe bündig in der MDF-Platte liegen. 

Die Trägerplatte (6) wird vor den Keil gestellt und mit Holzschrauben 4x 50mm verschraubt. Bevor Sie nun den Spiegel anbringen, können Sie Ihr neues Möbelstück noch versiegeln. Sie können es ganz nach belieben lackieren, beizen, lasieren oder einfach nur ölen. In unserer Rubrik „Holz beizen, lasieren und lackieren“ finden Sie hierzu alle nötigen Informationen und Tipps. Abschließend wird der Spiegel mit doppelseitigem Spiegelklebeband (z.B. tesa Montageband Spiegel) auf der Trägerplatte befestigt.

Materialliste Standspiegel mit eingebauter Kommode

Maßangaben in cm
Nr.StückBenennungMaßeMaterial
(1)1Keil164,0x 34,0 / 6,0x 4,0 cmMDF-Platte(rot)
(2)1Pfosten164,0x 4,0x 4,0 cmMDF-Platte(rot)
(3)1Boden74,0x 40,0x 2,0 cmMDF-Platte
(4)1Deckel46,0x 40,0x 2,0 cmMDF-Platte
(5)1Alustab2,0 cm Durchm. / Länge 43,0 cmAluminium
(6)1Trägerplatte190,0x 60,0x 2,0 cmMDF-Platte
(7)1Spiegel178,0x 48,0x 0,3 cm