Bauanleitung für einen massiven Messerblock

Jeder, der gerne in der Küche herumwerkelt ist froh über gute und scharfe Messer. Auch sollten die Messer immer griffbereit sein, wenn es mal wieder heiß her geht beim Kochen. Ein Messerblock leistet dafür sehr gute Dienste. Doch warum soll man sich einen teuren Messerblock kaufen, wenn man ihn auch selbst tischlern kann.

messerblock.gif
 

Bauanleitung Messerblock



1. Schritt
Besorgen Sie sich eine massive Leimholzplatte aus Buche ca. 1.500 x 1.200 mm groß und 20 mm stark. Sägen Sie aus dieser Platte 5 Rechtecke 240 x 210 mm (Maserrichtung parallel zur Seite mit 210 mm) aus. Verleimen Sie die 5 Rechtecke zu einem massiven Block mit einer Gesamtstärke von 100 mm. Achten Sie dabei darauf, dass alle Rechtecke in der gleichen Maserrichtung liegen und bearbeiten Sie den Block erst weiter, wenn der Leim vollständig getrocknet ist.

2. Schritt
Fertigen Sie von der Seitenansicht des Messerblocks (s. Zeichnung) eine Pappschablone im Maßstab 1:1 an. Legen Sie den verleimten Block so auf Ihre Werkbank, dass die Seite mit 240 mm die Unterkante bildet. Begradigen und säubern Sie diese Fläche, die später die Unterseite des Messerblocks sein wird. Legen Sie nun die Schablone bündig zur Unterkante und sehr weit links auf den Block. Reißen Sie den obersten Schrägabschnitt (mit Winkel 132°, Länge 269 mm, Breite 37 mm) an und sägen ihn mit sauberen Schnitten vorsichtig aus. Reißen Sie dann anhand der Schablone den zweiten Schrägabschnitt an und sägen ihn aus und verfahren Sie ebenso mit den folgenden drei Schräganschnitten. Sind alle 5 Schrägabschnitte nacheinander ausgesägt, werden sie in der richtigen Reihenfolge bündig mit der Unterkante wieder zusammengelegt, um zu sehen, ob alle Längen stimmen.

messerblock2.gif

3. Schritt
Nehmen Sie den obersten Schrägabschnitt und reißen Sie an der Innenseite die beiden Messerschlitze (Breite 5 mm) und den quadratischen Ausschnitt (13 x 13 mm) für den Messerschärfer an. Sägen oder fräsen Sie die Ausschnitte in der gesamten Länge aus. Reißen Sie nun am zweiten Schrägabschnitt von oben die Verlängerung für das große Messer in der Mitte und die kurzen Anschnitte für die beiden äußeren Messer an und fräsen sie auf ganzer Länge aus. Verfahren Sie ebenso mit dem dritten Schrägabschnitt. Der vierte, etwas kürzere Schrägabschnitt für kleinere Küchen- oder Steakmesser erhält 6 gleich große Schlitze (Breite 3 mm) mit ca. 12 mm Abstand. Alle Maßangaben entnehmen Sie der Zeichnung.

4. Schritt
Nach dem Fräsen werden alle Messerschlitze gesäubert und die einzelnen Schrägabschnitte werden wieder zu einem massiven Block verleimt. Rauhen Sie dafür die Leimflächen mit einer Drahtbürste leicht an und achten Sie darauf, dass kein Leim in die Messerschlitze gerät. Kleiner Tipp: Damit die Hölzer beim Ansetzen der Schraubzwingen nicht verrutschen, kann in der Länge der Unterkante ein u-förmiger Anschlag mit kurzen rechtwinkeligen Stegen oder das Gegenstück (Verschnitt) des ersten Schrägabschnitts mit 132° als Hilfe verwendet werden.

messerblock3.gif

5. Schritt
Nachdem der Leim vollständig getrocknet ist, werden alle Oberflächen sauber geschliffen und die Kanten erhalten eine Rundung von etwa 10 mm. Zum Schutz gegen Nässe werden an der Unterkante des Messerblocks in den vier Ecken Kunststoffgleiter mit Ø ca. 16 mm angebracht. Außerdem empfiehlt es sich, den Block vor Gebrauch 3 - 4 mal mit einem Holzöl auf Leinölbasis einzulassen; an den Stirnholzseiten darf es auch mehr sein.

Materialliste:
1 Stück Buche Leimholzplatte 100 x 269 mm 37 mm stark
1 Stück Buche Leimholzplatte 100 x 232 mm 30 mm stark
1 Stück Buche Leimholzplatte 100 x 202 mm 33 mm stark
1 Stück Buche Leinholzplatte 100 x 124 mm 26 mm stark
2 Stück Buche Leimholz 100 x 50 mm 27 mm stark
4 Stück Kunststoffgleiter mit Metallstiften Durchm.ca. 16 mm