Bauanleitung für einen kippbaren Schmutzwäschebehälter


waeschebeh01.jpgWohin mit der schmutzigen Wäsche? In 90 % der deutschen Haushalte wandert diese in einen geflochtenen Wäschekorb, der im Bad oder Schlafzimmer immer rumsteht "wie bestellt und nicht abgeholt". Schlimmer noch: Der Korb quillt schnell über, vor allem dann, wenn Kinder in der Familie sind, die eifrig Sport treiben. Keine Frage: Hier muss ein richtig großer, schöner Wäschebehälter her. Und den können Sie selbst tischlern! Sollte ihr Platz nicht ausreichend sein empfehlen wir Ihnen eine andere platzsparenden Wäschebox mit Sitzkissen.

Unser Modell besteht aus zwei Elementen, dem Wäsche"schütten" und dem Korpus, in welchen diese Schütten hinein gesteckt werden. Beide Elemente werden aus 20 mm Buche Multiplex hergestellt.


Bei der Montage beginnt man mit dem Bau des Korpus:

Nach dem die Seiten (2) zugeschnitten worden sind, wird in jede Seite, 20 cm von unten und 8 cm von vorne, ein 10 mm Loch mit einer Tiefe von 12 mm gebohrt. Anschließend werden sie gedübelt und mit der Deckplatte (1) und den Bodenhölzern (3) verleimt. In die 10 mm-Löcher der Seiten (2) werden jetzt 26 mm lange Holzdübel (5) gesteckt. Zur Aussteifung des Korpus und zur Befestigung an der Wand wird hinter Seiten, Deckplatte und Bodenhölzer eine Rückwand (4) geschraubt.

waeschebeh01.gif


Als nächstes fertigen wir die Wäscheschütte:

waeschebeh04.gifNach dem die Seiten (7) zugeschnitten worden sind, werden mit einer Stichsäge zwei Grifflöcher mit einem Durchmesser von 8 cm geschnitten und außen auf der Seite von unten eine 11 mm breite und 10 mm tiefe Nute gefräst, anschließend werden die Seiten geschliffen. Die Seiten (7) werden mit den Distanzleisten (8) verschraubt.

Als nächstes wird die Frontplatte (6) zugeschnitten und oben wird ebenfalls mit einer Stichsäge ein Griffloch mit einem Durchmesser von 8 cm geschnitten. Die Seiten (7) werden mit Dübeln auf die Frontplatte (6) geleimt. Nachdem alle Holzflächen geschliffen worden sind, werden sie mit Hartöl gestrichen. Die Wäscheschütte kann jetzt mit den Nuten auf die Dübel im Korpus geschoben werden. Damit der Schütte nicht an den Seite des Korpus schabt, werden auf die Dübel 4 mm-Kunststoffscheiben (9) geschoben. Am Ende der Nut entsteht jetzt ein Drehmechanismus, auf dem die Schütte gekippt werden kann. Mit der Frontplatte stoppt er vor den Bodenhölzern. Zum Befüllen der Waschmaschine kann die Wäscheschütte wieder aus den Dübeln heraus gezogen werden. Zum Abschluss können Sie ihre neuen Wäschebehälter nach belieben farblich gestalten. Was Sie beim Lackieren von Holz beachten sollten haben wir an anderer Stelle für Sie zusammengefasst.

Materialliste
Maßangaben in cm
Nr. Anzahl Bezeichnung Material Maße
1 1 Deckplatte Buche Multiplex 113,0x 32,0x 2,0
2 4 Seiten Buche Multiplex 78,0x 32,0x 2,0
3 6 Bodenhölzer Buche Multiplex 35,0x 6,0x 2,0
4 1 Rückwand Buche Multiplex 113,0x 80,0x 1,0
5 6 Dübel Buche 26,0x 10,0 mm Durchm.
6 3 Frontplatte Buche Multiplex 77,0x 34,0x 2,0
7 6 Seiten Buche Multiplex 67,0x 27,0x 2,0
8 51 Distanzleisten Buche 34,0x 4,0x 1,5
9 6 Kunststoffscheiben 4,0x 30,0 mm Durchm.
Holzschrauben 3,5x 45
Holzleim, Dübel, Schleifpapier, Hartöl