Bauanleitung - in wenigen Schritten zum Winterlandschaftsdiorama

bauanleitung_wlsd.jpg

Die Winterzeit ist die richtige Zeit, um es sich zuhause gemütlich zu machen. Draußen ist es kalt und der Garten wurde winterfest gemacht. Allein um frische Holzscheite für den Kamin aus dem Lager zu holen, lohnt sich der Gang vor die Tür.

Weihnachtsdeko aus Holz und eine selbstgebaute Weihnachtskrippe sorgen in der Adventszeit für eine gemütliche Atmosphäre und lassen das Heimwerkerherz höher schlagen. Doch spätestens nach Heilige Drei Könige ist deren Zeit auch wieder vorbei und etwas Neues muss her. Froh kann sein, wer flexible Winterdeko hat, die auch nach Weihnachten die Wohnung verschönert und nicht den Eindruck vermittelt, dass man diese wohl beim Umdekorieren vergessen habe. Mit dem beleuchteten Winterlandschaftsdiorama sind Sie auf der (stil?)sicheren Seite. Denn diese Bastelei sieht auch weit nach den Feiertagen noch auf Kaminsims und Fenterbank gut aus.

Schritt 1: Markierungen und Löcher bohren

bauanleitung_wlsd01.jpg

Zunächst benötigen Sie ein Zeichenwerkzeug, um zwei parallele Halbkreise zu erstellen. Nehmen Sie dazu die 3 mm starke MDF-Platte (3 cm × 28 cm) und schrauben Sie in einem Abstand von 15 mm von einem Ende eine Schraube so tief ein, dass nur die Spitze herausschaut. Markieren Sie nun je einen Punkt in einem Abstand von 16 und 22,5 cm von der Schraube. Durch diese beiden Punkte führen Sie später einen Bleistift. Bohren Sie mit dem Dremel® 3000 und dem 6-mm-Holzbohrer ein Loch in jeden Punkt. Erweitern Sie die Löcher bei Bedarf so, dass ein Bleistift gerade hindurchpasst.

Tipp: Damit die Linien perfekt werden, zeichnen Sie sie mit dem Zeichenwerkzeug mit nur einem Bleistift nacheinander.

Schritt 2: Halbkreise zeichnen

bauanleitung_wlsd02.jpg

Nun markieren Sie die MDF-Platte, auf die Sie die parallelen Halbkreise zeichnen. Diese bildet den Holzrahmen für Ihre Schneelandschaft. Markieren Sie entlang der längsten Seite der 9 mm starken MDF-Platte (45 cm × 36 cm) alle 4 cm einen Punkt. Kerben Sie den mittleren dieser Punkte mit einer Schraube ein. Setzen Sie nun die Schraube des in Schritt 1 erstellten Zeichenwerkzeugs in die Kerbe und zeichnen Sie die beiden parallelen Halbkreise.

Schritt 3: Weihnachtsbäume zeichnen

bauanleitung_wlsd03.jpg

Zeichnen Sie fünf Weichnachtsbäume in verschiedenen Größen (6,5 cm, 7 cm und 8 cm) auf den größeren Halbkreis. Der größte Baum kommt in die Mitte. Zeichnen Sie nun im unteren Bereich der MDF-Platte in einem Abstand von mindestens 2 cm zum unteren Rand der MDF-Platte eine sanft geschwungene Linie für den Vordergrund. Schneiden Sie die MDF-Platte zwischen dem Vordergrund und dem kleineren Halbkreis aus: Bohren Sie dazu mit dem Dremel® 3000 und dem Dremel® Spiral-Universal-Fräsmesser 561 ein Loch in den zu entfernenden Bereich. Führen Sie anschließend das Sägeblatt MS51 der Dremel® Moto-Saw durch das Loch und schneiden Sie entlang der gezeichneten Linien. Entfernen Sie den ausgeschnittenen Teil der MDF-Platte. Schneiden Sie zuletzt mit der Moto-Saw und dem Mehrzweck-Holzsägeblatt MS51 die Weihnachtsbäume aus.

Schritt 4: Umrisse des Holzrahmens zeichnen

bauanleitung_wlsd04.jpg

Legen Sie die 37,5 cm × 19 cm große, mattweiße Weichacrylplatte hinter den Holzrahmen. Lassen Sie dabei unten 1 cm für die LED-Leuchte frei. Zeichnen Sie nun die inneren Umrisse des Holzrahmens auf die Acrylplatte. In diesen Bereich zeichnen Sie Ihre Winterlandschaft.

Schritt 5: Winterlandschaft zeichnen

bauanleitung_wlsd05.jpg

Zeichnen Sie eine Winterlandschaft auf die Weichacrylplatte. Gravieren Sie die Zeichnung anschließend mit dem Dremel® 3000, der biegsamen Welle, dem Bohrfutter und dem Dremel® Graviermesser 107 ein — oder verwenden Sie für eine dickere Linie den diamantbestückten Fräser 4,4 mm 7105.

Schritt 6: Acrylplatte ankleben

bauanleitung_wlsd06.jpg

Wenn Sie die Kanten der Acrylplatte mit der Dremel® Moto-Saw und dem Mehrzweck-Holzsägeblatt auf Rahmengröße kürzen müssen, denken Sie daran, an den Seiten ausreichend Platz zu lassen, um die Platte an den Rahmen zu kleben. Verwenden Sie zum Ankleben der Acrylplatte die Dremel® Heißklebepistole und einen 11-mm-Holz-Klebestift.

Schritt 7: Rahmenstützen anfertigen

bauanleitung_wlsd07.jpg

Nun fertigen Sie die Stützen für den Rahmen an: Zeichnen Sie eine diagonale Linie auf die 18 mm starke MDF-Platte (9 cm × 4 cm) und schneiden Sie die Platte mit der Dremel® Moto-Saw und dem Detail Mehrzweck-Holzsägeblatt entlang dieser Linie durch.

Schritt 8: Stützen ankleben

bauanleitung_wlsd08.jpg

Kleben Sie die Stützen an die Rückseite des Rahmens. Markieren Sie dazu in einem Abstand von jeweils 3,5 cm zu den Rahmenenden zwei senkrechte Linien von der Höhe der Stützen in einem Winkel von 90 Grad. Tragen Sie mit der Dremel® Heißklebepistole 940 Holzkleber auf die Stützen auf. Bringen Sie die Stützen sorgfältig bündig mit der Unterkante des Rahmens und den Führungslinien an und drücken Sie sie 5 bis 10 Sekunden lang fest.

Schritt 9: Sockel erstellen

bauanleitung_wlsd09.jpg

Erstellen Sie nun den Sockel für das Diorama. Zeichnen Sie eine Linie entlang der 18 mm starken MDF-Platte (50 cm × 10 cm), die jeweils 3 cm von den Enden der Platte entfernt beginnt und endet. Markieren Sie den Mittelpunkt. Markieren Sie auch den Mittelpunkt des Holzrahmens. Tragen Sie mit der Dremel® Heißklebepistole 940 eine Linie Holzkleber entlang der unteren Kante des Holzrahmens auf. Diese wird auf den Sockel gesetzt. Setzen Sie den Rahmen, das Acrylbild und die Stützen vorsichtig auf den markierten Mittelpunkt und die Linie des Sockels und drücken Sie, bis der Kleber ausgehärtet ist.

Schritt 10: LED-Leuchte festkleben und dekorieren

bauanleitung_wlsd10.jpg

Kleben Sie mit der Dremel® Heißklebepistole 940 und einem 11-mm-Holz-Klebestift die kunststoffbeschichtete LED-Leuchte unterhalb des Acrylbilds mittig an die Rückseite des Holzrahmens. Nun können Sie den Holzrahmen anmalen und mit silberfarbenem Glitzer dekorieren.

Benötigtes Werkzeug

  • Dremel® Moto-Saw mit Mehrzweck-Holzsägeblättern MS51, Detail Mehrzweck-Holzsägeblättern MS52 und Metallsägeblättern MS53
  • Dremel® 3000 mit biegsamer Welle 225 und folgendem Dremel® Zubehör: Graviermesser 107 oder diamantbestückter Fräser 4,4 mm 7105, Holz-Bohrersatz 636 (6-mm-Bohrer), Spiral-Universal-Fräsmesser 561, Bohrfutter 4486
  • Dremel® Heißklebepistole 940 und 11-mm-Holz-Klebestifte

Zuschnittliste

  • 3 mm starke MDF-Platte, 3 cm × 28 cm
  • 9 mm starke MDF-Platte, 45 cm × 36 cm
  • 18 mm starke MDF-Platte, 9 cm × 4 cm
  • 18 mm starke MDF-Platte, 50 cm × 10 cm

Benötigtes Material

  • 1 weiche Acrylplatte, mattweiß, 37,5 cm × 19 cm
  • LED-Lichterkette, 34 cm lang



Fotos: www.dremel.de