Bauanleitung für ein dreidimensionales Vier-gewinnt-Spiel aus Holz

anleitung-viergewinnt01.jpg

Das Spiel "Vier gewinnt" kennt wahrscheinlich jeder. Dabei geht es darum, vier Spielsteine der eigenen Farbe nebeneinander, untereinander oder diagonal so zu platzieren, dass sie eine Reihe bilden. Bei unserer Version des beliebten Gesellschaftsspiels kommt noch die dritte Dimension hinzu. Das Ganze wird also noch komplexer, muss man doch darauf achten, wie der Gegner seine Kugeln im Raum positioniert. Für einen selbst eröffnen sich dadurch jedoch auch neue Möglichkeiten - für Spannung ist also gesorgt. Zuvor müssen Sie das Holzspielzeug jedoch erst noch tischlern. Das sollte mit dem Bauplan von baumarkt.de jedoch kein Problem darstellen.

Für das Holzspiel benötigen Sie zwei runde Holzplatten mit einem Durchmesser von 200 mm und einer Dicke von 18 mm. Fertigen Sie eine Schablone an, deren Maße Sie den Zeichnungen entnehmen.

Die Schablone legen Sie auf eine der runden Platten und übertragen die Löcher durch "Pieksen" auf das Holzbrett. Dazu können Sie einen Handbohrer, einen harten Bleistift oder einen Nagel verwenden. 

Entfernen Sie die Schablone und bohren Sie die angezeichneten Mitten mit einer Bohrmaschine und einem passenden Bohrer ganz durch. Schleifen Sie die beiden Bretter und runden Sie die Außenkanten ab. Bestreichen Sie die Rückseite der gelochten Holzplatte mit Holzleim und kleben Sie diese auf die zweite Platte.

Damit die Brettchen besser trocknen und nicht verrutschen, sollten Sie die Platten mit Schraubzwingen zusammenhalten. Ist der Holzleim getrocknet, wird das Brett mit Klarlack angestrichen. 

Sie benötigen weiterhin 16 Holzstäbe mit einem Durchmesser von 6 mm. Längen Sie die Stäbe auf 130 mm ab und runden Sie eine Seite mit Schleifpapier ab. Die nicht abgerundeten Enden werden mit Holzleim versehen und in die vorgebohrten Löcher der Holzplatte gesteckt.

anleitung-viergewinnt02g
anleitung-viergewinnt03g

Die Kugeln haben einen Außendurchmesser von 25 mm und besitzen eine Bohrung von 6mm. Die eine Hälfte der Kugeln wird in blau, die andere Hälfte in rot bemalt.


Zum Bemalen der Kugeln können Sie sich ganz einfach helfen: nehmen Sie zwei Schaschlikspieße und legen Sie diese quer über zwei Gläser. Die Kugeln werden auf Wattestäbchen aufgesteckt und quer über die Schaschlikspieße zum Trocknen gelegt. Ist die Farbe getrocknet, sollten Sie die Kugeln noch mal mit Klarlack überstreichen.

Materialliste Vier gewinnt

Nr.StckBenennungMaßeMaterial
12HolzplattenDurchmesser 200 mm x 18 mmKiefer, Fichte massiv
216HolzstäbeDurchmesser 6 mm x 130 mmBuche
464HolzkugelnAussendurchmesser 25 mm
Innendurchmesser 6 mm
Buche
rote und blaue Farbe, Klarlack, Holzleim

Die Regeln von Vier gewinnt 3D

Jeder Spieler erhält 32 Kugeln in jeweils einer Farbe. Abwechselnd versucht nun jeder Spieler die Kugeln übereinander, nebeneinander oder diagonal so aufzustecken, dass jeweils vier Kugeln seiner Farbe nebeneinander liegen. Gleichzeitig sollte man jedoch aufpassen, das der Gegenspieler seine vier Kugeln nicht eher nebeneinander liegen hat. Also muss man den Zug des Gegners voraussehen und gegebenenfalls verhindern, dass er früher fertig ist.