Bauanleitung für ein aufklappbares Puppenhaus für Barbie und Ken

puppenhaus01.jpg

Ein selbst gebautes Puppenhaus ist ein Geschenk, an das sich Kinder später immer wieder gern erinnern. Gerade einfache Häuser sind oftmals die schönsten, weil sie dem Einfallsreichtum der Kinder genug Raum lassen. Spielhäuser in der passenden Größe für Barbie und Ken gibt es zwar auch fertig zu kaufen, aber mit etwas handwerklichem Geschick lassen sich in der heimischen Hobbywerkstatt auch ohne großen Aufwand eigene Ideen verwirklichen. Dieses Haus ist mit seinen beiden Seitenflügeln und einer großen Terrassentür fast schon eine Villa. Dennoch lässt es sich bei Bedarf auch Platz sparend aufräumen. Denn die beiden äußeren Flügel lassen sich nach innen einklappen. So wird das Haus geschlossen, damit nichts heraus fallen kann, und die Standfläche wird verkleinert.

Schritt 1: MDF-Platten biegen

puppenhaus02.jpg

Der Zuschnitt der Teile aus 10 mm MDF ist bereits erfolgt. Damit nichts durcheinander gebracht wird, empfiehlt es sich, die einzelnen Teile an Hand der Übersicht (Tabelle) zu beschriften. Für die Fenster und Türen entstehen die Stichbögen aus je zwei 5x 12 mm Leisten aus Kiefer. Diese werden über Formstücken aus MDF gebogen. Damit das Holz dabei nicht bricht, wird es 20 Minuten lang in kochendem Wasser elastisch gemacht. Mit Schraubzwingen auf den Formstücken festgespannt, können die Leisten über Nacht trocknen. Danach werden je zwei Leisten mit Holzleim zusammengeleimt und bis zur vollständigen Trocknung des Leimes noch einmal auf die Formstücke gespannt. Zusammen mit den in Form gebrachten Stichbögen werden die Rahmen für die Fenster und Türen stumpf verleimt. Die Sprossen für die Fenster und Türen sind aus 5x 10 mm starken Kiefernholz-Leisten geschnitten. An den Kreuzungspunkten sind die Leisten eingekerbt. Die Sprossen werden zunächst nur trocken und stramm eingepasst. Erst nach dem Lackieren werden sie mit Leim dauerhaft befestigt.

Schritt 2: Schrank zusammenbauen

puppenhaus03.jpg

Der Schrank besteht aus insgesamt 24 Einzelteilen. Auf einer glatten Fläche liegend werden die Teile mit Holzleim zusammengesetzt und verpresst. Dabei am besten wie folgt vorgehen: Zuerst die Seitenteile, dann den oberen und die Mittelböden verleimen. Die im Bild sichtbaren unteren Rückwände und die unten liegenden oberen Rückwände werden gleichzeitig mit eingefügt. Die so entstehenden oberen Fächer werden später mit zwei Türen verschlossen. Auch das Regal aus sechs MDF-Teilen und den acht Böden aus Kiefernholz kann jetzt zusammengesetzt und verleimt werden.

Schritt 3: Puppenhaus zusammenbauen

puppenhaus04.jpg

Das rechte Hausteil ist schon verleimt, und auch der Giebel ist bereits mit Leim aufgesetzt. Das Fensterloch wird mit einer Stichsäge herausgeschnitten. Das große Fenster ist zunächst nur lose eingesetzt. Links daneben ist im Bild schon ein am Giebel verleimtes Dach zu sehen. Damit das Dach glatt aufsitzt, müssen die entsprechenden Kanten der MDF-Platten zuvor mit 45 Grad-Gehrungen versehen werden. Auch dafür kann eine Stichsäge verwendet werden, die für einen Gehrungsschnitt auf 45 Grad eingestellt wird. Der Schnitt wird problemlos sauber und gerade, wenn die Säge an einer mit Zwingen fixierten Leiste geführt wird.

Schritt 4: Türen ins Puppenhaus einbauen

puppenhaus05.jpg

An die Rückwand des Hauses sind der Fußboden und die Zimmerdecke bereits angeleimt. Für die große, doppelte Flügeltür wurde mit der Stichsäge eine Öffnung in die Rückwand geschnitten. Im Bild sind die Türen schon eingelegt. Sie werden jetzt mit kleinen Scharnieren versehen, so dass sie nach außen geöffnet werden können. Mit Klavierband ist das rechte der beiden Hausteile angeschlagen. Wahlweise kann auch ein leichter Akkuschrauber zum Eindrehen der Holzschrauben verwendet werden. Zwischen beiden Hausteilen entsteht ein 2,5 mm starker Spalt. Er ist nötig, weil sich beim Schließen des Hauses zur Platz sparenden Unterbringung die beiden äußeren Hausteile über das Mittelteil schieben.

Schritt 5: Rohbau des Puppenhauses

puppenhaus06.jpg

Das Haus ist nun im Rohbau fertig. An der vorderen Ecke des Schrankes wird der 60 mm lange Rundstab aufgeleimt, um die Zimmerecke abzustützen. Auf der anderen Seite übernimmt diese Funktion das Regal, welches bis zur Decke reicht. Auf dieser Seite ist auch eine Bodenplatte unten mit Scharnier an der inneren Hausrückwand montiert. Sie kann heruntergeklappt werden, um dort eine passende Schlafmöglichkeit für die Puppen zu schaffen.

Schritt 6: Puppenhaus anstreichen

puppenhaus07.jpg

Den farbigen Anstrich erhält das Haus am besten mit Alpina 2in1-Buntlacken. Bei diesen Lacken auf Wasserbasis kann auf eine zusätzliche Grundierung bedenkenlos verzichtet werden, da sie im Lack bereits enthalten ist.

Beim geöffneten Haus sind jetzt die beiden Schranktüren zu sehen, die mit 20 mm langen, in die Schrankseiten eingelassenen Scharnieren befestigt sind. Kaum zu sehen ist die Mittelleiste unter dem mittleren Boden, die diesen abstützt und gleichzeitig beim Zusammenschieben als Anschlag für die beiden Böden der äußeren Hausteile dient.

puppenhaus08.jpg
puppenhaus09.jpg

Materialliste Puppenhaus


Anzahl:Bezeichnung Haus:Maße:Material:
1unterer Boden500 x 250 mm10 mm MDF
1Oberer Boden (Decke)500 x 250 mm10 mm MDF
1Rückwand500 x 420 mm10 mm MDF
2Hausseite vorn260 x 445 mm10 mm MDF
2Hausseite rechts + links260 x 445 mm10 mm MDF
4Böden zu den Seiten oben + unten250 x 250 mm10 mm MDF
1Bodenplatte als Klappe370 x 230 mm10 mm MDF
4Dachschrägen280 x 185 mm10 mm MDF
1GiebelCa. 230 x 125 mm10 mm MDF
Für Fenster und Türrahmen:
Jeweils 2 Leisten 12 x5 mm zusammenleimenKiefer
Für die Sprossen: Leisten 10 x5 mmKiefer
1Mittelleiste unter dem unteren Boden260 x 12 x5 mmKiefer
Schrank
2Schrank-Außenseiten340 x 60 mm10 mm MDF
2Schrank-Mittelseiten330 x 60 mm10 mm MDF
1Schrank oberer Boden215 x 60 mm10 mm MDF
2Schrank-Rückwände oben140 x 60 mm10 mm MDF
2Schrank-Rückwände unten90 x 60 mm10 mm MDF
5Schrank-Böden (Mittelteil)75 x 60 mm10 mm MDF
6Schrank-Böden (Seitenteile)60 x 60 mm10 mm MDF
4Schrank-Böden (vor Rückwand)60 x 50 mm10 mm MDF
2Schrank-Türen160 x 80 mm10 mm MDF
1Rundstab (zur Decke) 60 mm langØ 20 mmBuche
Dazu:
2 Paar Türscharniere, 20 mm lang,
20 mm geöffnet
Regal
2Regal-Seiten120 x 50 mm10 mm MDF
2Regal-Böden40 x 50 mm10 mm MDF
1Regal-Platten55 x 60 mm10 mm MDF
1Regal-Mittelwand280 x 60 mm10 mm MDF
4Regal-Böden (Mittelwand)60 x 25 mmaus Kiefernleiste
10 x 25 mm
4Regal-Böden60 x 20 mm10 mm MDF
puppenhaus16
puppenhaus11
puppenhaus10
puppenhaus12

Diese Anleitung entstand in Zusammenarbeit von Uhu, Bosch Elektrowerkzeuge, Alpina Farben und Lux Werkzeuge.

Die Bauanleitung entstammt einem Gemeinschaftsprojekt von www.bosch-do-it.de (Heimwerker-Maschinen), www.alpina-farben.de (Farben/Lacke) und www.lux-tools.de (Heimwerker-Werkzeuge) und wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt.