So einfach und schnell bastelst du eine australische Seilbrücke

seilbruecke.jpgDa sitzen sie nun im australischen Busch. Neun von zehn Stars sind (Stand 01/2004) noch im Rennen bzw. im Urwald-Camp. Jetzt wird wohl jeden Tag ein Star das Camp verlassen nach mehr oder weniger appetitlichen Mutproben. Im Mittelpunkt der Serie steht fraglos eine Seilbrücke.

Etwas ähnliches haben die Schülerinnen und Schüler der "Schule am Wasserturm" in Rostock unter Leitung ihrer Lehrerin, Frau Pinkohs, selbst gebastelt. Und Sie können das mit Ihren Kindern (oder Enkeln) nachbauen. Einer Bauanleitung bedarf es nicht, denn man kann ja seiner Fantasie freien Lauf lassen.

Aber einige kleine Hinweise: Die rechteckigen Stäbe erhalten Sie im Bastelgeschäft oder Holzhandel. Leimen Sie zunächst das Geländer aus den auf Maß geschnittenen Holzstäben ein. Dazu benutzt man Holzleim oder beidseitiges Klebeband (TESA 4970). Letzteres ist das teurere, aber sauberere und schnellere Verfahren, da eine Antrockenzeit entfällt.

Bodenplatte und Steg haben dieselbe Größe und sind aus Sperrholz. Möglicherweise sollten Sie für die Bodenplatte eine dickere Leimholzplatte (Reststück) verwenden. Dann bekommen die Trägersäulen, die sie in die beiden Holzteile einleimen müssen, noch einen besseren Halt.

Ob Sie den kugelrunden Moderator Dirk Bach, der in Australien ständig auf der Seilbrücke herumturnt, in Knete nachformen wollen, bleibt Ihnen überlassen. Eine Kugel zu formen, dürfte nicht schwierig sein.