So bastelst du ganz einfach einen Osterhase aus einem Baumstamm

osterhase.jpg

Wenn Sie diesen lachenden, freundlichen Gesellen ansehen, der aus einer Baumscheibe gemacht worden ist, werden Sie sich fragen: Kann ich das auch? Und ob! Die "Produktion" ist nämlich recht einfach und mit normalem Heimwerkergerät zu schaffen, auch wenn Sie statt der Kettensäge eine richtig schöne Handsäge nehmen. Was Sie zur Verbereitung tun müssen? Erst einmal junge Baum- oder Aststämme besorgen. Die liegen im Frühjahr quasi an allen Ecken herum - dann nämlich, wenn die Straßenbauämter zu hohe Äste abschneiden.

Weitere kreative Ideen für Ostern gibt es natürlich auf baumarkt.de. Sie reichen von der Osterdeko mit Südsee-Charme bis Hase, Küken oder Hahn als Kantenhocker.

Nun gehen Sie bitte wie folgt vor:

 

Bauanleitung Baumstammhase:

osterhase01.jpg Schritt 1:
Schneiden Sie den Stamm in gerade Abschnitte, damit der Hase hinterher auch einen festen Stand hat.
osterhase02.jpg Schritt 2:
Wenn Sie den Stamm nun mittig im Winkel von etwa 45° durchsägen, haben Sie praktisch schon den Rumpf von zwei Hasen. Beachten Sie, wenn Sie mit der Kettensäge arbeiten: Schutzbrille auf, den Stamm mit Schraubzwingen festschrauben.
 
osterhase03.jpg Schritt 3:

Schleifen Sie nun die noch rauhe Schnittfläche ab.
osterhase04.jpg Schritt 4:
Da Hasen eine Nase haben, bohren Sie in die schräge Fläche ein "Nasenloch".
 
osterhase05.jpg Schritt 5:
Schneiden Sie aus einem hölzernen Rundstab die Nase des Hasen.
osterhase06.jpg Schritt 6:
Drücken Sie die Nase ein. Übrigens: Statt des Holzstücks können Sie auch einen Flaschenkorken verwenden.
 
osterhase07.jpg Schritt 7:
Nun sägen Sie die Ohren aus Sperrholz aus, nachdem Sie zuvor aus Pappe eine Schablone gezeichnet bzw. geschnitten haben. Genaue Maße können wir nicht vorgeben, denn die Ohrengröße hängt ja davon ab, wie dick Ihr Holzstamm ist.
osterhase08.jpg Schritt 8:
Die Sperrholz-Ohren tackern Sie am besten von hinten an den "Hasenkopf".
 
osterhase09.jpg

Schritt 9:
Nun steht der Hasen-Rohling in der Landschaft und wartet darauf, von Ihnen bemalt zu werden.
 

Unser Tipp, was die Farben betrifft: Kaufen Sie sich in einem Bastelgeschäft kleine Töpfchen Acryl-Künstlerfarben. Die 125-ml-Gebinde reichen für zwei Hasen. Wenn Ihnen die Bemalung beim erstenmal mißlingt - nur keine Panik. Mit einer deckenden Farbe kann man ja alles wieder neutralisieren. Wenn die Farben gut abgetrocknet sind, so imprägnieren Sie Ihr Hasengemälde am besten mit Klarlack oder, wenn keiner zur Hand, mit Haarspray.