So einfach sanierst du deinen Balkon mit Keraflex FB von BSW

Keraflex FB von BSW ist ein universell einsetzbarer Fliesenbelag. Er kann auf alten Fliesen, Neubauten und Holzterrassen verlegt werden. Durch seine lose Verlegung kann er auch für Verkaufs- und Präsentationsflächen verwendet werden. Das System besteht aus einer elastischen Basisplatte, in die Mulden eingeformt sind. Die Fliesen werden in diese Mulden eingeklebt, so dass sich ein exaktes Fliesenbett ergibt. Keraflex FB kann auf alte, defekte Untergründe verlegt werden, ohne dass diese entfernt werden müssen. Das ist billiger und geht zudem schneller. Balkone sollten lediglich eine neue Abdichtung mit Gefälle nach den Flachdachrichtlinien erhalten. Die Gummi-Basisplatte ist wasserdurchlässig mit Drainagerillen an der Unterseite, so dass Wasser ablaufen kann. Keraflex FB lässt sich auch verlegen, wenn man kein Fachmann ist.
bsw1.jpg fliesen2.jpg fliesen3.jpg
Zunächst muss der Untergrund geprüft und gegebenenfalls lose Bruchstücke entfernt werden. Dann spachtelt man grobe Löcher und Unebenheiten aus bis der Untergrund ebenflächig ist. Zur besseren Entwässerung sollte ein Gefälle vorhanden sein und Hochpunkte an Wassereinlaufstellen vermieden werden. Anschließend wird eine gummiverträgliche Kunststoffabdichtungsbahn oder Flüssigabdichtung aufgebracht. Überlappungen der Abdichtungsbahn sollten nicht mehr als 1,5 mm betragen. Durch Nachschneiden an der Gummi-Basisplatte (mit Elektro-Nachschneidegerät möglich) können kleinere Unebenheiten im Untergrund besser ausgeglichen werden.
verlegen1.jpg verlegen2.jpg verlegen3.jpg
Die Basisplatten sind gegen Verschub durch Fixierung mit Butyl-Kautschuk-Bändern unter jeder Plattenreihe zu sichern. Auch bei Flächen mit allseitiger Einfassung empfiehlt sich der Einsatz dieser Bänder. Die Verlegung beginnt durch fluchtgerechte Auslegung in Fugenrichtung. Die Basisplatten werden fluchtgerecht verlegt, beginnend an der Vorderseite. Wird mit ungeteilten Fliesen begonnen, sollten vorgefertigte Startkanten verwendet werden. An dieStartkanten werden anschließend die Basisplatten angelegt. An den Rändern lassen sich die Basisplatten gut mit einer elektrischen Stichsäge zuschneiden. Zum sägen sollte man ein grobes, gut geschränktes Sägeblatt verwenden.

Ist die Basisplatte verlegt, werden Zug um Zug die mitgelieferten Steinzeugfliesen in die Felder eingeklebt. Der Kleber wird dabei in Kreuzstreifen mit zusätzlichen Zwischenpunkten aufgetragen. Der mitgelieferte Keraflex-Kleber reicht für etwa drei Basisplatten, das sind 24 Fliesen. Bei größeren Flächen empfiehlt sich für die Verarbeitung von Keraflex-Kleber eine Druckluftpistole.