Badewanne (Rundwanne) einbauen und verkleiden

Badewannen haben die vielfältigsten Formen - oval, dreieckig, halbrund, sechseckig, achteckig und dann auch rund. Runde Wannen sind ausgesprochen "trendy", wenn man auch ein großes Badezimmer braucht, um sie wirkungsvoll in den Raum stellen zu können. Diese Wirkung wird natürlich erhöht, wenn man die Wanne auch dekorativ verkleidet und mit Fliesen oder Naturstein belegt. Wir zeigen Ihnen, wie man mit der DOMO BOARD-Bauplatte eine professionelle Rundung "hinkriegt".

  1. 1.
    rund1.jpg
  2. 2.
    rund2.jpg
  1. Markieren Sie den Rundbogen mit der Wanne auf dem Boden. Beachten Sie, daß die Außenseite der "Wannenlippe" natürlich nicht identisch ist mit der Aufbaulinie der Verkleidung. Der Radius der Verkleidung muss in demselben Maßstab verkleinert werden, wie die Aufbauhöhe für Kleber, Fliese/Naturstein und für die Bauplatte ist.
  2. Um die Bauplatte in Arbeitsschritt 4 schnell und richtig positionieren zu können, sollten Sie im entsprechenden Abstand von der aufgezeichneten Kreislinie Stützklötze (aus Restmaterial der Bauplatte) verkleben - und zwar auf dem Boden und untereinander.
  1. 3.
    rund3.jpg
  2. 4.
    rund4.jpg
  1. Schneiden Sie nun die Bauplatte auf die exakte Höhe des Wannenrandes. Bedenken Sie auch hier, daß die neue Wand ja  unte r  der Wannenlippe zu stehen kommt, also 1 cm oder mehr gekürzt werden muss.
  2. Die DOMO BOARD-Bauplatte ist beidseitig mit einem Armierungsgewebe versehen. Schneiden Sie nun die Bauplatte von einer Seite lamellenförmig ein - aber aufpassen und nicht durchtrennen!
  1. 5.
    rund5.gif
  2. 6.
    rund6.jpg
  1. Damit Sie die Konstruktion später besser zurechtrücken können, raten wir Ihnen (muß aber nicht sein!), Bindfäden mit Schlaufen jeweils zwischen zwei bis drei Lamellen anzubringen. Zu diesem Zweck schneiden Sie mit dem Cutter einen kleinen Schlitz in das Armierungsgewebe, stecken den Bindfaden durch und knüpfen ihn zusammen.
  2. Nun tragen Sie Kleber im unteren Teil der Bauplatte auf , heben an den Bindfäden (mit zwei Mann zur Hilfestellung) das Rondell an und drücken es an die vorher festgeklebten Stützklötze. Da der Kleber noch elastisch ist, können sie noch alles so zurechtrücken, bis die Ideallinie gefunden ist.
  1. 7.
    rund7.jpg

  2. Kappen Sie nun die Schlaufen und füllen Sie die äußeren, keilförmigen Schlitze mit Kleber. Ja - und dann können Sie das alles schön verfliesen oder mit Marmor belegen.

    Es versteht sich von selbst, daß die Rundwirkung umso besser gelingt, je kleiner die Fliesen und die Natursteinplatten sind.