Außenabdichtung von Balkon und Terrasse vor dem Verfliesen

Ausblühungen, Risse oder Frostschäden bei Fliesenbelägen auf Balkonen und Terrassen haben in den meisten Fällen eine Durchfeuchtung der Unterkonstruktion als Ursache.

Diese Schäden können durch eine Verbundabdichtung des Fliesenbelags mit Racofix Flex-Dichtschlämme und der Racofix Abdichtungs- und Entkopplungsbahn vermieden werden. Die Flex-Dichtschlämme ist flexibel und rissüberbrückend. Sie eignet sich bei mineralischen Untergründen und festen keramischen Altbelägen.

sopro13.jpg

sopro14.jpg

sopro15.jpg

1. Sauberes Wasser wird vorgegeben, das Trockenpulver zudosiert und mit dem Rührquirl zu einer sämigen, knollenfreien Schlämme angemischt. Nach der Reifezeit von 3-5 Minuten wird nochmals durchgerührt.

2. Der Untergrund wird gleichmäßig vorgenässt, z.B. mit einer Gartenspritze, Quast oder Haarbesen, so dass er zum Zeitpunkt der Beschichtung mit Racofix Flex-Dichtschlämme mattfeucht ist.

3. Zuerst werden die vorgeformten Dichtecken mit Dichtschlämme angeklebt und an den Geweberändern satt eingestrichen.

sopro16.jpg

sopro17.jpg

sopro18.jpg

4. Anschließend werden die Boden-/Wandanschlußfugen mit Racofix Dichtband abgedichtet und an den Geweberändern ebenfalls satt eingestrichen.

5. Die erste Abdichtungsschicht wird mit der Lammfellrolle aufgetragen, wobei das Dichtband nahtlos in die Flächenabdichtung eingebunden wird.

6. Nach Abtrocknung der Abdichtungsschicht, je nach Temperatur ca. 2 Stunden, wird die zweite Schicht aufgetragen. Die Gesamtschichtdicke der fertigen Abdichtung muss mindestens 2 mm betragen. Im Wandbereich wird die Abdichtungsschicht auf Sockelhöhe hochgezogen.

7. Auf der ausgehärteten Abdichtung wird der Fliesenbelag mit einem flexiblen Dünnbettmörtel verlegt.

sopro19.jpg


Bilder und Texte mit freundlicher Genehmigung von SOPRO Bauchemie