Armierungsschicht und Mineralputzgrundierung

Fassadendämmung - so funktioniert es


armierung1.jpg

Klebe- und Gewebespachtel aufziehen


Mit dem Glätter wird der Klebe- und Gewebespachtel ca. 4 mm dick aufgezogen.
armierung2.jpg

Mit Zahnkelle durchkämmen


Anschließend wird die Spachtelschicht mit der Zahnkelle (Zahnung 8x8x8 mm) senkrecht durchgekämmt.
armierung3.jpg

Armierungsgewebe einbetten


Als nächstes wird das Armierungsgewebe mittig, faltenfrei und vollflächig in den Spachtel eingebettet. Damit es besonders leicht von der Hand geht, das Gewebe von oben nach unten einbetten.
armierung4.jpg

Gewebestöße überlappen


Die Oberfläche eben zuziehen. Gewebestöße sind mindestens 10 cm zu überlappen. Das Gewebe darf nicht durchscheinen. So wird Bahn für Bahn das Haus mit Gewebe eingepackt.
armierung5.jpg

Spachtel auf Armierungsschicht


In den Eckbereichen von Öffnungen (Fenster, Türen ...) wird eine dünne Schicht Spachtel auf die frische Armierungsschicht aufgetragen.
armierung6.jpg

Spachtel aufkämmen


Der Spachtel wird dann mit der Zahnkelle aufgekämmt.
armierung7.jpg

Gewebestreifen diagonal einlegen


In diesen aufgekämmten Spachtel wird diagonal zur Ecke ein Gewebestreifen (50x30 cm) eingelegt.
armierung8.jpg

Oberfläche zuziehen


Die Oberfläche ist eben zuzuziehen. Auch heirbei darf das Gewebe nicht durchscheinen. Durch die Anordnung des Diagonalgewebes werden die erhöhten Spannungen in den Ecken aufgenommen. Somit werden Risse vermieden.
armierung9.jpg

Gewebe bei Gerüstankern


Bei Gerüstankern wird das Gewebe eingeschnitten und in den Spachtel eingelegt.
armierung10.jpg

Gewebe einbetten


Das Gewebe anschließend wie schon beschrieben einbetten. Den Schnitt mit einem Stück Gewebe überdecken und einbetten.
armierung11.jpg

Mit Mineralputzgrundierung vorbehandeln


Nach ausreichender Trocknung (pro mm Auftragsdicke ein Tag) wird die gesamte Fläche mit der Mineralputzgrundierung vorbehandelt. Mit der Farbrolle läßt sich dies schnell und einfach bewältigen.



weiter mit "Edelputz auftragen" (Klick!)
(mit freundlicher Unterstützung der quick-mix-Gruppe)