Arbeitsanleitung: Mit Dickschichtlasur Holzfenster und —türen schützen

lasur1.jpg

Fenster aus Holz sehen nicht nur gut aus, sie sorgen auch für ein besseres Wohnklima. Zudem ist Holz ein natürlicher, nachwachsender Baustoff, an dem Sie bei richtiger Pflege sehr lange Ihre Freude haben werden. Gerade bei Fenstern kommt es darauf an, daß das Holz seine Maße behält. Deshalb werden für Fenster und Außentüren bevorzugt Dickschichtlasuren eingesetzt, die wasserabweisender als beispielsweise Dünnschichtlasuren sind und dafür sorgen, daß die Fenster auch wirklich dicht bleiben. Die umweltfreundlichen, weil auf Wasserbasis hergestellten Dickschicht-Holz-Lasuren haben zwar eine lange Haltbarkeit, müssen jedoch regelmäßig inspiziert werden. Werden kleine Schäden nicht sofort ausgebessert, so kann Feuchtigkeit den Lasurfilm unterwandern, und dies kann sehr schnell zum Abblättern führen. Deshalb muss eine Renovierung rechtzeitig geschehen, bevor Schäden entstehen können. Wie das geht, erfahren Sie in der folgenden Anleitung, die mit Unterstützung der Experten von Sadolin entstanden ist.

Anleitung Holzfenster lasieren

  • 1.
    lasur2.jpg
  • 2.
    lasur3.jpg
  • 3.
    lasur4.jpg

1. Schritt - Fensterrahmen reinigen


Reinigen Sie zunächst den Rahmen sorgfältig mit einer Bürste.

2. Schritt - Fensterrahmen abschleifen


Mit einem Schleifvlies bzw. feinkörnigem Schleifpapier (keine Stahlwolle!) das komplette Rahmenteil abschleifen.

3. Schritt - Fensterrahmen abkleben


Für einen sauberen Anstrich kleben Sie mit Malerkrepp ab.

  • 4.
    lasur5.jpg
  • 5.
    lasur6.jpg

4. Schritt - Holzschutz-Grund auftragen


Zum Schutz gegen Pilze, Schimmel und Bläue einen Holzschutz-Grund auftragen. Bei Bedarf ein zweites Mal streichen.

5. Schritt - Anstrich mit Dickschicht-Lasur


Zum Abschluß erfolgt der Anstrich mit der Dickschichtlasur-Lasur. Dieser Vorgang muss unbedingt zweimal geschehen.

Wie Sie Holzfenster und Holztüren richtig pflegen, so dass Sie lange Freude daran haben, haben wir in einer kleinen Pflegefibel zusammen gestellt.