Arbeitsanleitung - Fassade streichen

fassaden1.jpg Bevor man sich daran macht, die Außenwände eines Gebäudes zu beschichten, muss die Fassade erst einmal gründlich unter­sucht werden. Wenn sich gleichsam serienweise Risse im Putz gebildet haben oder der Putz in ganzen Placken von der Wand abgefallen ist, muss erst saniert werden. Egal ob Villa, Pult­dachhaus oder Garagenhof — eine intakter, sauberer Fassaden­putz wertet jedes Bauobjekt auf. Er schützt das Gebäude vor Umwelteinflüssen. Gut für die Beschichtung ist ein elastischer Fassadenanstrich. Der zeichnet sich dadurch aus, dass er regenfest, scheuerbeständig und widerstandsfähig gegen Son­nenbestrahlung und aggressive Bestandteil der Atmosphäre ist.
fassaden2.jpg

Fassade mit Besen reinigen


Wie eine Fassade renoviert werden sollte, zeigen wir hier anhand des verputzten Mauerwerks eines Garagenhofes. Egal, welche Fassade Sie bearbeiten wollen, der Putz, der Beton oder das Mauerwerk müssen tragfähig und sauber sein. Eventuell vorhandenes Moos und Algen können Sie mit einem Besen trocken abbürsten.
fassaden3.jpg

Fassade mit Hochdruck­reiniger säubern


Auch Staub und Schmutz müssen vor dem Anstrich entfernt werden. Am einfachsten geht das mit einem Hochdruckreiniger. Beachten Sie dabei die kommunalen Umweltvorschriften. Bei stark verschmutzter Fassade ist der Einsatz eines Heißwasser-Hochdruckreinigers sinnvoll (kann bei einem Baumaschinen-Verleih ausgeliehen werden).
fassaden4.jpg

Grundanstrich mit Tief­grund


Wenn die Fassade abgetrocknet ist, mit dem nächsten Arbeitsschritt beginnen. Damit der Fassadenanstrich optimal haften kann, sollten Sie einen Grundanstrich mit einem geeigneten Tiefgrund vornehmen. Der Tiefgrund wird einfach mit einer Deckenbürste gleichmäßig aufgetragen.
fassaden6.jpg

Zwei Schichten Fassaden­farbe


Auf den Tiefgrund kommen jetzt ein bis zwei Schichten Fassadenfarbe. Die Farbe tragen Sie am besten mit einem Heizkörperpinsel bzw. mit einer Lammfellrolle auf. Sie sollten niemals bei strahlendem Sonnenschein die Wand streichen. Am besten streichen Sie frühmorgens, dann ist die Wand noch kühl und der Anstrich kann tagsüber trocknen.
(mit freundlicher Unterstützung von Glasurit)