Anleitung zum Bau einer einfachen Spieluhr

spieluhr01.gif Eine Spieluhr besteht aus einem Laufwerk und einer Dose. Die Dose kann aus Blech, aus Porzellan oder auch aus Holz hergestellt sein. Und es muss nicht unbedingt eine runde Dose, es kann auch ein kleines Holzkästchen sein - beispielsweise ein Holzkästchen für Zigarillos.

Das Laufwerk kaufen Sie auf dem Trödelmarkt oder im Bastelgeschäft. Die Bodenplatte des Laufwerks kleben Sie mit einem 2-Komponenten-Kleber in das Holzkästchen. Zuvor müssen sie aber mit der Laubsäge einen Spalt in das Seitenteil sägen, damit dort der Schwengel des Laufwerks durchgesteckt werden spieluhr02.gif kann.

Wenn Laufwerkschwengel und Kästchenfalz in der Höhe übereinstimmen, brauchen Sie nur eine Kerbe in das Holz zu raspeln. Übrigens: Kinder ab 8 Jahre können alle Arbeiten auch selbständig oder mit kleiner Anleitung durch Sie bewältigen!

Nun wird das Kästchen mit einem Holzlack (aus Ihrer "Restedose"?) lackiert, am einfachsten mit Spraylack. Sie müssen jedoch mehrfach lackieren oder sprayen, spieluhr03.gif bis die Farbe deckt. Vergessen Sie nicht, TESA-Malerkrepp zwischen den Falz zu kleben, damit die beiden Teile des Kästchens nicht "blocken".

Auf die noch feuchte Endlackierung streuen Sie nun weihnachtlichen Sternenflitter (siehe Foto) oder farbiges Deko-Granulat. Weder der Flitter, noch das Granulat kleben so ohne weiteres fest. Sie sollten also alle Teilchen noch einmal mit dem Kopf eines Nagels andrücken.

Wir haben für Sie noch weitere Bastelanleitungen für dekorativen Weihnachtsschmuck zusammen gestellt.

Diese können Sie auch ganz leicht mit Ihren Kindern zusammen basteln.