Ampullentropfen versorgen die Zimmerpflanzen

Da haben sich die Spezialisten von Bayer Garden aber etwas Feines einfallen lassen! Um die Pflanzen im Zimmer oder im Wintergarten durchgängig mit Nährstoffen zu versorgen, braucht man jetzt keine unterschiedlichen Flüssig-Nährstoffe oder Konzentrate mehr in der Gießkanne anzumischen. Die Nährstoffversorgung geht bequem über Ampullen!

bayergarten_ampullentropfen.jpg

Ampullen kennt man ja aus der Medizin und auch aus dem Hochleistungssport. Schnell ein Schluck aus der Am(pulle) und schon hat man wieder Energie.

Man schneidet die Spitze der Ampulle ab und steckt die Ampulle dann mit der Spitze in den Blumentopf. Tröpfchen für Tröpfchen holt sich die Pflanze dann das, was sie zum Wachstum braucht. Die Ampullen gibt es in zwei Größen gefüllt mit 20 oder 30 Millilitern — für kleine und größere Töpfe.

Doch damit nicht genug: Für jeden Pflanzentyp gibt es einen unterschiedlichen Versorgungsmix. Orchideen brauchen eben einen anderen Dünger als die Korbmarante (Calathea) oder der Weihnachtsstern.

Mehr Informationen unter www.bayergarten.de

Foto(s): epr/Bayer CropScience