Alte Bodenbeläge, Mörtel und Kleber entfernen

Ein User schrieb uns an: "Sie sagen einem ja sehr schön, wie man Parkett oder Teppichboden oder Fliesen verlegt - aber wie man den Kleber vom Estrich kriegt, wenn man einen neuen Bodenbelag verlegen oder einbauen will, das sagen Sie einem nicht!" Nun ja, es ist eben für den Heimwerker mit seinem normalen Gerät fast unmöglich, in Jahrzehnten erhärteten Klebereste oder Mörtelreste und die darin "eingebackenen" Rückstände des alten Bodenbelags (insbesondere Reste vom Schaumstoffrücken eines alten Teppichbodens) sauber wegzubekommen.

Wenn wir soeben von "normalem Heimwerkergerät" gesprochen haben, so macht unser User Michael Wienbrügge dazu diese Anmerkung: "Beste Erfahrungen habe ich mit einem Werkzeug gemacht, das aussieht wie ein überdimensionaler Spachtel (gibt´s im Werkzeugfachhandel). Dieses Gerät habe ich vorne scharf angeschliffen und einen Spatenstiel als Griff montiert. Damit lassen sich mit ordentlich "Schmackes" Schaumstoffreste plattenweise abhobeln. Für ganz hartnäckige Reste verwende ich einen Elektrohobel von Bosch. Auf 1-2 mm Tiefe eingestellt, schafft der auch den letzten Rest. Gehörschutz nicht vergessen!"

Die Fachredaktion von "baumarkt.de" fügt hinzu, dass ein Elektrohobel naturgemäß für Holzarbeiten konstruiert wurde. Sie empfiehlt stattdessen den Einsatz eines Schwingschleifers mit Schruppscheibe oder - für Ecken und schwer zugängliche Stellen - einen Deltaschleifer.

Soweit die Möglichkeiten für den Heimwerker, der mit Körperkraft und seinen Heimwerkermaschinen auskommen will. Geht es jedoch um die Bearbeitung größerer Flächen, müssen Profimaschinen eingesetzt werden.

Die Industrie hat auch handliche Sanierungsschleifer im Angebot und natürlich Profimaschinen wie Sanierungsfräsen und/oder Estrichfräsen. Speziell bei Estrichen wie auch bei Holzböden ist große Bedachtsamkeit angesagt, damit man keine Dellen in den Untergrund schleift.

In hartnäckigen Fällen muss schweres Gerät eingesetzt werden wie der Drucklufthammer, den man sich natürlich in einem Maschinenverleih leihen kann, der aber in der tat eines reines Profigerät ist und dessen Meißel zuschlagen, dass die Fetzen bzw. die Fliesen oder Putzschichten nur so fliegen.