Abstand Sparschalung für Fermacell zu groß?

Hakan: "Bei meinem Dachausbau hatte ich mich zuerst für Gipskartonplatten entschieden und für die Sparschalung dementsprechend ca. 50 cm Achsabstand an Decken und Schrägen genommen. Habe mich aber jetzt doch für Fermacell entschieden aber nun leider lesen müssen daß der Abstand der Unterkonstruktion bei Decken 35 cm nicht überschreiten soll.Bei Schrägen sollen es 40 cm sein. Gehen die Gipsfaserplatten von Fermacell trotzdem?"

Antwort von Sandro: "Das mit den 35 bzw. 40 cm Achsabstand gilt nicht generell für alle Fermacell-Platten, sondern nur bei den 10 mm dicken Platten. Berechnet wird der Abstand bei horizontalen Flächen 35 x Plattendicke und bei Schrägen 40 x Plattendicke. Nehmen Sie eine dickere Platte, erhöht sich dementsprechend auch der max. Achsabstand. Normalerweise sollte aber auch bei einem Achsabstand von 50 cm und 10 cm dicken Fermacell-Platten nichts passieren, da immer noch eine Sicherheitsreserve vorhanden sein muss. Wollen Sie allerdings auf Nummer sicher gehen, sollten Sie dickere Platten nehmen."