User fragen - User antworten (Archivteil)

Dachfolie als Dampfsperre - reicht normale PE-Folie aus?

Jörg F.: Ich möchte für meinen Dachausbau als Dampfsperre eine 0,2 mm starke Folie einsetzen. Aus Kostengründen wurde mir empfohlen, eine PE-Baufolie zu verwenden (Recyclingmaterial). Reicht diese Folie aus, oder muß ich eine eigens hierfür entwickelte Dampfsperrfolie verwenden? Gibt es technische Erfordernisse oder DIN bzw. Normen, die die Verwendung der teuren Folie zwingend notwendig machen?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Jörg,
das ist eine Frage, die man nicht mit ja oder nein beantworten kann, denn die 0,2 mm-Folie  k a n n  ausreichen oder nicht. Das muß in einem normativen Berechnungsverfahren berechnet werden. Und das können weder wir noch der Architekt. Diesen Nachweis aufgrund der baulichen Situation erbringen alle Folienhersteller, die dafür Computerprogramme haben.

Auf der sicheren Seite bist Du jedoch, wenn Du eine Folie kaufst mit "Sperrwert 100 Meter". Das ist eine blödsinnige Bezeichnung, auch hier geht es wieder um einen theoretischen Wert, der auch in der DIN 1408 verankert ist. WICHTIG ist die richtige Verarbeitung der Nähte. Mit Nagel und Tesa läuft da nichts. Auch die entsprechenden Klebebänder müssen den benannten Sperrwert haben und die Nähte müssen sauber verklebt sein.
zum Fragenarchiv
  Suchen:
Fertighaus.de
Päffgen - dachbaustoffe.de
Westfalia
Zapf Garagen
Burg-Wächter
Renopan
Treppenmeister