User fragen - User antworten (Archivteil)

Gipskarton-Decke bauen - wie?

Jürgen S.: Ich möchte eine Gipskartondecke bauen, als Untergrund habe ich Holzbalken. Wie bekomme ich eine schöne gerade Gipskarton-Decke eingebaut? Welche Unterkonstruktion ist von Vorteil? Welche Abstände müssen eingehalten werden und wie mache ich die Gipskartonplatten fest?

Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Jürgen
bei der Ausrichtung der neuen Decke kann nur die gute alte Wasserwaage helfen.

Wie Du schon selber erkannt hast, muß eine Unterkonstruktion her. Hier besteht die Wahl zwischen einer Holzunterkonstruktion oder einer Metallunterkonstruktion. Die Metallunterkonstruktion ist auf jeden Fall leichter. Die Holzunterkonstruktion ist bei den Heimwerkern beliebter.

Ich gehe einmal davon aus, daß Dein Raum eben ist. Messe bitte ab, wie tief Du die Decke herabhängen möchtest. Dann bringst Du an der markierten Höhe Randleisten an, auf die du dann die Holzunterkonstruktion aus Kanthölzern mit Eisenwinkeln an den sich gegenüberliegenden Wänden im Abstand von ca. 50 cm befestigen kannst. Die Randleisten sollten (ca. 40 x 40 mm) in der gewünschten Raumhöhe waagerecht angebracht werden. Auf diese werden dann ausgeklinkte Kanthölzer quer zur Vertäfelung - bei Dir zur Verlegeplatte - aufgesetzt und verschraubt.

Bei größeren Spannweiten müssen die Kanthölzer gegen Durchbiegen gesichert werden. Dazu sind Latten im Abstand von 1 bis 1,5 m quer zu den Kanthölzern an der Decke zu befestigen. Mit Leisten, die an die Deckenplatten und den Kanthölzern verschraubt werden, ist nun eine starre Verbindung herzustellen. Dabei sind die Kanthölzer plan auszurichten. Der Abstand der Kanthölzer ist so zu wählen, daß alle Stoßfugen unterlegt sind und jeweils beiden Enden mit Schrauben befestigt werden können.

Als Alternative bietet sich eine Metallunterkonstruktion an, die den Vorteil des geringeren Gewichtes hat. Hier kannst Du auf unserer Homepage unter dem Suchbegriff "Befestigungstechnik" einige Firmen finden, auf die wir verlinken.

Zu den Abständen der Balken ist noch zu sagen, daß ein geringer Abstand immer besser ist, weil Du dann mehr Befestigungsmöglichkeiten zur Verfügung hast. Hierbei muß aber beachtet werden: Je mehr Balken, desto schwerer ist die Konstruktion - desto mehr muß die Konstruktion zur Decke hin abgesichert werden. Zur Befestigung können speziell für Gipskartonplatten geeignete Schrauben benutzt werden.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.


zum Fragenarchiv
  Suchen:
Fertighaus.de
Bona Holzpflege
Teckentrup
Bausep
VELUX
Vorwerk Teppich
Heuschkel