User fragen - User antworten (Archivteil)

Backsteinfassade reinigen - wie und womit?

Dietmar St.: Die Fassade, hergestellt aus Backsteinen um ca. 1870, ist im laufe der Jahre unansehnlich geworden. Es muß neu verfugt und die Steine selbst müssen gereinigt werden.
Frage: Wie können die Ziegel gereinigt werden ohne die Oberfläche zu beschädigen, gibt es ein schonendes und wirksames Reinigungsverfahren ausser Sandstrahlen? (chemisch oder mechanisch) Vielen Dank im voraus.


Antwort des Baumarkt-Teams: Lieber Dietmar,
die ideale Reinigung ist natürlich Sandstrahlen. Mit einem Heißwasser-Hochdruckreiniger (wohlgemerkt: Heißwasser!) kann man ähnliche Ergebnisse erzielen, sofern die Fassade nicht mit alten Ölfarben etc. angestrichen ist.
Wir müssen Dir aber mit allem Vorbehalt sagen, daß alte Ziegel Wasser aufsaugen können. Es kann also sein, daß das Wasser in die Ziegel einzieht und auf der Innenseite der Wand Feuchteflecken entstehen. Das alles trocknet zwar wieder ab - aber ob auf Deiner Tapete a) Flecken entstehen und b) evtl. zurückbleiben, wissen wir nicht. Maschinell abschrubben geht auch, aber dann werden die Ziegel natürlich wenn nicht beschädigt, so doch angekratzt. Abschrubben ist natürlich eine Heidenarbeit.
Von Chemie halten wir nichts, weil dazu erst Versuche gemacht werden müßten, inwieweit der alte Stein auf chemische Mittel reagiert. Ist jedoch die Fassade einmal gereinigt, raten wir schon zu einem Anstrich mit einer Imprägierlösung, um speziell die alten Ziegelsteine wasserundurchlässig zu machen. Es gibt Mittel auf dem Markt, die ein "Atmen" der Steine nicht verhindern, sondern eben nur das Wasser abperlen lassen.
zum Fragenarchiv
  Suchen:
Fertighaus.de
ACO Selbstbau
Rigips
Burg-Wächter
Westag-Getalit
Teckentrup
das-baulexikon.de