+++ Gut geplant ist halb gebaut: Planungshilfen rund um Haus und Garten unter www.planungstool.com +++

Das umfangreichste Baulexikon im Internet

A| B| C| D| E| F| G| H| I| J| K| L| M| N| O| P| Q| R| S| SCH| ST| T| U| V| W| X| Y| Z
Suchbegriff:
 

Mauerabdeckplatte

Fachbeiträge lesen:
» Maueranschlüsse herstellen
» Verblendmauerwerk
» Welche Steinformate gibt es?
» Ziegel - der Baustein seit Jahrtausenden

Helfen Sie mit!
» Ergänzungsvorschlag
» Verbesserungsvorschlag

Eine Alternative zur Gesimsabdeckung bieten die Mauerabdeckplatten, die aus Beton oder aus Naturstein bestehen können und die wie ein flach geneigtes Satteldach, oft auch wie ein Pultdach auf freistehenden Mauern sitzen. Die Platten werden wie die Mauersteine in Mörtel verlegt und sollen verhindern, dass Nässe von oben in die Mauer dringt und diese durchfeuchtet, was Moos- und Algenbewuchs sowie Ausblühungen zur Folge haben kann. Mauerabdeckplatten werden nicht bündig mit der Mauer eingebaut, sondern stehen beidseitig einige Zentimeter über. Grundsätzlich weisen sie Wassernasen auf, damit das Regenwasser sauber abtropft.


© Copyright by pw-Internet Solutions GmbH

  Suchen:
 
www.heimhelden.de - das Portal für Wohn­ideen, Infos zum Haus­bau und Nach­richten aus dem Bereich Haus­finan­zierung und Versicherungen.
Gutta
Bürkle Keller
Isover
Hailo
Schulte Bad
das-baulexikon.de